DieWeinSchule.online ist geöffnet!

Immer noch beherrscht der Virus unser tägliches Leben. Die Infektionszahlen sind weiterhin hoch, gleichzeitig hat das Miteinander mittlerweile andere Lösungen und Wege gefunden. Homeoffice ist in den meisten Fällen die Regel, physische Treffen von größeren Gruppen weiterhin die Ausnahme.

Und so heißt es auch im 2. Jahr von Corona: Wir treffen uns online.

Also warum nicht gemeinsam zu einem Weintasting?

Mögliche Themen findest Du hier:

  • Giro d’Italia: eine kleine Reise durch Deutschlands beliebtestes Weinland
  • Bordeaux: große Weine – große Preise? Muss nicht sein!
  • Immer am Fluss entlang: Loire entdecken
  • Der Berg ruft: Weine aus Österreich
  • Normal ist anders: Neue Weinstile – Orange & Co.
  • Viva Espana! Spanische Weine neu entdeckt
  • Deutschlandreise
  • Romantische Rheinfahrt durch die Weinregionen am Rhein
  • Anything but Chardonnay? Nein, just Chardonnay, please!
  • Burgunderwunder Deutschland
  • Pinot around the World
  • Weltreise mit Riesling
  • und und und…..

Oder warum nicht auch ein Glühweintasting?!

DieWeinSchule.online

Wir, d.h. befreundete Weinhändler, schicken drei Weine zu Euch. Ich biete zu den Weinen ein einstündiges Online-Weinseminar an.

Ihr bekommt mit der Anmeldung eine Bestätigung und dann geht der Wein direkt zu Euch nach Hause! Gleichzeitig erhaltet Ihr eine Rechnung über die Weine inkl. Verpackung & Versand sowie einem hochklassigen Seminar voller Infos und mit jede Menge Spaß!

Ihr habt einen schönen Start in das Wochenende, verkostet und diskutiert gemeinsam drei Weine und ganz nebenbei bekommt Ihr noch eine Menge an Informationen!

Also: anmelden unter doerte@DieWeinSchule.de unter Angabe Eures Namens, Anschrift, sowie Telefonnummer für Rückfragen.

Online-Tasting Onlineseminare online Weintasting

Außerdem biete ich Tastings für Unternehmen und private Gruppen auch online an! Selbstverständlich auch gerne in englischer Sprache.

Leider verpasst….

Frank John

Die erste Verkostung im Mai gilt einem der ganz Großen in Deutschland. Frank John. Nicht, was Menge angeht, aber Klasse. Der „brutale“ Verfechter der Biodynamie produziert ganz im Stil der burgundischen Weingüter nur zwei Stillweine: einen Riesling und einen Pinot Noir. Weine zum Staunen aus DEN beiden Qualitätsrebsorten Deutschlands: Riesling und Spätburgunder. Der lange Ausbau der Weine in Holzfässern führt zu bekömmlichen und ausgewogenen Weine, die viele Jahre lagern können und dabei immer Spaß machen!

Die Verkostung wird gemeinsam mit Frank John gestaltet, so dass Ihr alle Fragen, die Ihr schon immer an ihn stellen wolltet, jetzt stellen könnt!

Bon giorno, bella Italia

Italien als Weinproduzent Nummer 1 der Welt kann über ein ungeheuer riesiges Repertoire an Rebsorten aufweisen. Über 1.000 Rebsorten sind registriert, die meisten davon autochthon, d.h. hier Zuhause. Die wichtigsten davon sind Barbara, Malvasia, Montepulciano, Nebbiolo, Sangiovese und Trebbiano. Klingt das nicht schon verführerisch?

Jeder von uns kennt Prosecco, Chianti und Primitivo. Aber Italien hat noch viel mehr zu bieten!

Ihr bekommt einen Überblick über die wichtigsten Weinregionen und Rebsorten Italiens und gemeinsam verkosten wir drei typische Vertreter aus diesem vielfältigen Anbauland.

Chardonnay Around the World

ABC? Anything but Chardonnay? Vielfach tot gesagt, aber doch immer noch der Liebling der Weintrinker*innen! Chardonnay ist unbestritten die beliebteste Rebsorte der Welt und ein echter Weltenbummler. In mehr als 40 Ländern fühlt er sich Zuhause und auch in Deutschland hat er Fuß gefasst. Seine Bedeutung hierzulande hat sich innerhalb von zwei Jahrzehnten mehr als verdreifacht.

Kaum eine Rebsorte ist so vielseitig wie Chardonnay. Er zeigt einerseits seine Herkunft, sei es der Boden oder auch das Klima, andererseits die Handschrift des Kellermeisters. Einmal schlank und stahlig, ein anderes Mal opulent und exotisch. Und so ist er sowohl als Schaumwein, frisch-fruchtiger Weißwein, aber auch als „halbe Mahlzeit“ immer präsent und erfolgreich.

Wir verkosten gemeinsam drei Flaschen Chardonnay, davon kommt einer aus Deutschland. Die anderen beiden spiegeln die Ursprungsherkunft Burgund und die neue Heimat USA wieder.

Deutsche Weine revisited – der Süden

Weine aus Deutschland, das heißt viel mehr als Riesling, Müller-Thurgau und Dornfelder! Mach Dich mit mir auf Deutschlandreise und verkoste drei Weine aus den beiden südlichsten Anbaugebieten Deutschlands – Baden und Württemberg.

Baden ist nicht nur bekannt für seine Burgunderrebsorten, wie Grau- und Weiß-, aber auch natürlich auch Spätburgunder. Aber auch unbekanntere Sorten, die der Gutedel, und internationale Rebsorten haben hier ihr Zuhause gefunden.

Württemberger trinken ihre Weine gerne selbst. Zeit, mal zu probieren, was denn hier so produziert und genossen wird! Nach Riesling spielen hier Lemberger, Trollinger und Schwarzriesling die tragende Rolle. Schon probiert? Nein, dann wird es Zeit!

Taste that! Einführung in die Wein- und Verkostungswelt – Rotwein

Du kannst Rotwein von Weißwein unterscheiden, möchtest aber mehr wissen? Dann bist Du hier genau richtig! An zwei Terminen erhältst Du einen Überblick über die wichtigsten Rebsorten, Anbaugebiete und Produktionsverfahren sowie bekommst Du die Grundlagen zur Verkostung von Weinen vermittelt.

Am 16. April geht es dann zum Rotwein, die Bedeutung dessen und ihre Besonderheiten. Dabei verkosten wir drei typische Rotweine.

Deutsche Weine revisited – Franken

Weine aus Deutschland, das heißt viel mehr als Riesling, Müller-Thurgau und Dornfelder! Mach Dich mit mir auf Deutschlandreise und verkoste drei Weine aus Franken.

Franken mit seinen rund 6.000 ha gehört zu den mittelgroßen Anbaugebieten. Das Weinanbaugebiet setzt auf mineralische Weißweine. Doch nicht der allgegenwärtige Riesling führt hier die Rangliste an, sondern Silvaner! Und auch eher unbekannte Rebsorten wie Bacchus und Domina spielen hier eine wichtige Rolle. Aber nicht nur der Rebsortenspiegel hat seine ganz eigene Handschrift, sondern auch die Flaschen. Typisch sind hier die Bocksbeutel! Diese Flachkugelflasche gibt es schon seit mehr als 3.000 Jahren und wurde „erst“ vor rund 600 Jahren von der heutigen Weinflaschenform verdrängt.

Von Schweinfurt geht es dem Main und seinen Nebentälern flussabwärts bis kurz vor Frankfurt. Komm also mit auf die Reise und entdecke den fränkischen Wein!

Deutschlandreise

Deutscher Wein – mittlerweile ein fester Bestandteil auf den Weinkarten und im heimischen Weinkeller. Klassisch sind hier Riesling, Spätburgunder, Müller-Thurgau oder auch Grau- und Weißburgunder zu finden.

Die Vielfalt aus Deutschland ist enorm: von knochentrocken bis zum Dessertwein, von blassgelb bis dunkelrot, von leicht bis massiv, alteingesessene Rebsorten genauso wie internationale Vertreter, wie Merlot und Chardonnay.

Hier gibt es einen Überblick über die 13 Anbaugebiete Deutschlands und ihren Weinen. Dazu werden drei typische Vertreter verkostet und darüber diskutiert.

Alto Adige – Südtirol

Mit seinen 5.400 ha gehört die Weinregion Südtirol sicherlich zu den kleinsten Weinregionen Italiens. Das gilt jedoch nicht für seine Weine! 98% seiner Weine sind als Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete klassifiziert. Das ist der höchste Anteil aller italienischen Weinregionen!

Bereits 500 vor Christi wurde Wein hier angebaut, diese Tradition wurde von den Römern weiter ausgebaut. Bereits 1850 wurden hier die ersten internationalen Rebsorten angepflanzt. Doch die autochthonen Sorten konnten sich behaupten. Noch heute geben Vernatsch und Lagrein bei Rotwein den Ton an. Und so ergibt im Weinprofil Südtirols eine spannende Mischung aus altbekannten und unbekannten Rebsorten, die es gemeinsam zu entdecken gilt!

Themen von Riesling über Portugal bis Rosé und vieles mehr. Weitere Infos findest Du hier im Archiv!